Elternbeteiligung

Elternbeteiligung

Voraussetzungen

Kindergarten Pusteblume in Wahnbek-Rastede

Wichtige Aspekte unserer pädagogischen Arbeit sind der persönliche Kontakt zu den Eltern und das Schaffen einer Vertrauensbasis. Diese sind Voraussetzungen für eine gemeinsame Erziehungs- und Bildungsarbeit von Kindergarten und Elternhaus. Eine gute Zusammenarbeit ergibt sich aus einem Austausch von Informationen, begleitet von Wertschätzung und Einfühlung.

Entwicklungsgespräche und Elternabende

Neben Tür- und Angelgesprächen und bedarfsorientierten Elterngesprächen bieten wir jährlich Entwicklungsgespräche an. Hier schauen wir gemeinsam auf die Entwicklung des Kindes und seiner Rolle in der Gruppe. Dazu greifen wir auf ein bildhaftes Dokumentationsverfahren von Bildungs- und Entwicklungsprozessen zurück. Bei all unseren Gesprächen ist uns ein Austausch im Sinne partnerschaftlicher Zusammenarbeit wichtig, in dem beide Seiten Erfahrungen einbringen können und sich mit Offenheit und Ehrlichkeit gegenüber treten. Wir laden zudem in regelmäßigen Abständen zu Informations- und Gruppenelternabenden ein, auf denen wir unter anderem über Abläufe in der Gruppe und unsere pädagogische Arbeit berichten und zum Austausch einladen.

Auskünfte über unsere Arbeit

In regelmäßigen Abständen werden Elternbriefe mit allgemeinen Informationen zu einer Vielzahl von Themen, die den Kindergarten betreffen, herausgegeben. Über die pädagogische Arbeit in den Gruppen informieren wir durch Fotoplakate, die einen Einblick in die Themen gewähren, mit denen sich die Gruppe momentan beschäftigen. Ergänzt werden die Plakate durch die Wochenrückblicke, die für jeden Tag kurz zusammenfassen, was sich in der Gruppe ereignet hat. Zusätzliche Auskünfte und Orientierung über unsere aktuelle Bildungsarbeit bietet das Rahmenthema (siehe auch Bildungs- und Erziehungsziele) als Schaubild im Eingangsbereich unserer Einrichtung.

Elternvertretung

Beim ersten Gruppenelternabend werden Elternsprecher/Elternsprecherinnen gewählt, die die Gruppe im Elternbeirat vertreten. Sie sind Ansprechpersonen für die Eltern wie auch für das frühpädagogische Fachpersonal und wichtiges Bindeglied zwischen Eltern und Einrichtung. Wir streben ein vertrauensvolles, kooperatives Verhältnis an und bieten die Möglichkeit aktiv mitzuwirken und über wichtige Themen informiert und angehört zu werden.

Beschwerdemanagement

Rückmeldungen, egal welcher Art, sind in unserer Einrichtung ausdrücklich erwünscht. Dieses dient der Weiterentwicklung und Entfaltung der Kooperation, also der Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Kindergarten. Dazu haben wir ein Verfahren zum Umgang mit diesen Rückmeldungen entwickelt, auf das wir bei Bedarf zurückgreifen.